test wrapper

Cholesterin kann einer der Gründe der Augenkrankheiten sein

Die Erforscher vermuten, dass die Arzneien, die der Cholesterinsenkung beitragen, auch bei der Reduzierung des Einflusses der Altersaugenkrankheiten helfen könnten, zum Beispiel bei der Makuladegeneration der Netzhaut.

Die Erforschung, die in der letzten Ausgabe von Cell Metabolism Journal, der dem Metabolismus der Zellen gewidmeten Zeitschrift, veröffentlicht wurde, hat die Menschen- und Tierbeobachtungen beschreibt. Diese Beobachtungen haben gezeigt, dass ältere Makrophagen – Zellen, die Bakterien, Reste gestorbener Zellen und toxische Partikeln verzehren – vom Cholesterin loszukommen versuchen. Dieser Prozess führt zum Rückgang ihrer Rolle bei der Immunabwehr, vergrößert dabei das Risiko der lokalen Reizungen.

Diese Erforschung kann bei der Behandlung solcher Krankheiten, wie Arteriosklerose, verschiedene Arten der Krebserkrankungen und die altersabhängige Makuladegeneration helfen. Die Arzneien, die das Vorhandensein des Cholesterins im Organismus senken, könnten auch die Verminderung der Makrophage reduzieren und solcherweise das Erkrankungsrisiko vermindern.