test wrapper

Syndrom des trockenen Auges: Hauptursachen

Syndrom des trockenen Auges ist eine ziemlich häufige Augenerkrankung in unserer Zeit. Unter seinen wichtigen Symptomen sind Ermüdung, Brennen der Augen, sowie auch das Gefühl der kleinen Fremdkörper in Augäpfeln. An dieser Krankheit leiden verschiedene Kategorien von Menschen: junge und ältere Leute, Frauen und Männer.

Tränenflüssigkeit benetzt die Oberfläche des Auges und reinigt sie vom Staub und anderen kleinen Verunreinigungen. Sie enthält besondere Fermente, die eine antiseptische Wirkung haben und krankheitserregende Keime entfernen. In den Fällen, wo die Tränendrüsen falsch zu funktionieren beginnen, entsteht das Syndrom des trockenen Auges.

Hauptursachen, die das Syndrom des trockenen Auges auslösen:

  1. Prozess der natürlichen Alterung. Mit zunehmendem Alter kommt es zu einer allmählichen Löschung der Fettsekretion. Als Folge wird die Struktur der Lipidschicht des Tränenfilms gestört, der sehr schnell von der Oberfläche des Auges zu verschwinden beginnt. Ähnliche Änderungen in der Struktur des Tränenfilms werden nicht selten während der Schwangerschaft oder der Einnahme der Antibabypille beobachtet.
  2. Arzneimittel. Einnahme bestimmter Arzneimittel, z. B. Betablocker, Antihistaminika, kann Funktionsstörungen der Tränendrüse verursachen. Deshalb, wenn Sie Kontaktlinsen tragen und dabei irgendwelche Arzneimittel einnehmen, informieren Sie bitte darüber Ihren Augenatzt.
  3. Klimabesonderheiten. Bei sehr trockener Luft oder starkem Wind wird der Tränenfilm extrem schnell verdunstet, was Symptome des trockenen Auges auslöst.
  4. Klimatechnik. Moderne Heizung- und Klimaanlagen trocknen sehr stark die Luft, wodurch für die Augen ungünstige Umweltbedingungen entstehen.
  5. Seltenes Blinzeln. Viele Leute, die am Computer arbeiten, beschweren sich über trockene Augen. Das ist damit verbunden, dass ein Mensch bei hoher Konzentration viel seltener blinzelt, was die Benetzung der Hornhaut verschlechtert.
  6. Systemerkrankungen, z. B. Sjögren-Syndrom, Parkinson-Krankheit, rheumatoide Arthritis, systemischer Lupus erythematodes u.a.
  7. Einige flüchtige chemische Verbindungen, insbesondere Zigarettenrauch, der die Bindehaut beim Kontakt mit ihr reizt und eine falsche Herstellung des Muzins von Tränendrüsen verursacht.
  8. Kontaktlinsen. Syndrom des trockenen Auges wurde früher unter den Anwendern der Kontaktlinsen ziemlich oft diagnostiziert. Nach dem Marktauftritt moderner optischer Scheiben mit hohen Benetzungseigenschaften entsteht dieses Syndrom wirklich viel seltener.
  9. Chronische infektiös-entzündliche Augenkrankheiten (Blepharitis, Konjunktivitis u.a.).
  10.   Andere Ursachen. Dazu gehören: unvollständiger Lidschluss, Schilddrüsenerkrankungen, Vitaminmangel (an Vitamin A) u.a.