test wrapper

Eye Care Kosmetik – was ist das?

Jeder Mensch strebt danach, schön, stilbewusst und bezaubernd auszusehen. Zur Erreichung dieser Ziele verwenden manche Frauen täglich eine ganze Menge von kosmetischen Mitteln. Aber nicht alle eignen sich für Kontaktlinsenträgerinnen. Aus diesem Grund haben viele Unternehmen für sie mit der Produktion der Kosmetik besonderer Art begonnen, die als Eye Care Kosmetik bezeichnet wird und ihrem Wesen nach Heilkosmetik ist.

Die Hersteller der Eye Care Kosmetik streben nach dem Kompromiss zwischen der Gesundheit und Schönheit der Augen, deshalb enthalten ihre Produkte keine Substanzen, die auf das Augengewebe toxisch wirken können, solche wie:

  • Zinkstearat,
  • Polypropylen,
  • Dinatriumethylendiamintetraacetat,
  • Propylenglykol,
  • Toluol,
  • Parabene,
  • Phthalsäureester,
  • Natriumlaurylsulfat und andere Verbindungen.

Bei der Herstellung der Eye Care Kosmetik werden ausschließlich Mineralpigmente verwendet. Sie weisen genügende Trägheit auf und bewirken keine allergische Reaktion. Wenn sogar die Partikel der Wimpertusche oder des Lidschattens in die Matrix der Kontaktlinse gelangen, färben die natürlichen Pigmente sie nicht an. Der Hauptvorteil der Mineralfarben besteht jedoch darin, dass die kosmetischen Mittel auf ihrer Basis keine Konservierungsmittel bzw. Stabilisatoren brauchen.

Täglich steigt der Absatz der Eye Care Kosmetik weltweit. Doch manchmal ist es leider beschwerlich, solche unschädlichen kosmetischen Mittel zu beschaffen, die sich nicht nur für die Kontaktlinsenträgerinnen, sondern für alle Frauen mit empfindlichen Augen ideal eignen. Dieses Marktsegment erlebt aber rasche Entwicklung, und bald wird die unschädliche Kosmetik leicht zugänglich.