test wrapper

Nanotechnologien und Kontaktlinsen

Es ist durchaus möglich, dass eine neue Art der Kontaktlinsen
in der nahen Zukunft auf den Markt kommt, die ihrem Träger
diverse, nur ihn betreffende Information liefern.

Es geht z.B. um Sehenswürdigkeiten oder eine optimale Route, die mittels GPS berechnet wird.

In diesem Gerät, das kaum noch als Kontaktlinse in üblicher Bedeutung dieses Begriffes zu bezeichnen ist, wird auch die Einstellung von Bildkontrast und Helligkeit vorgesehen. Damit wird das Gerät auch für die Kunden bequem sein, die an verschiedenen Augenerkrankungen leiden (degenerative Veränderung der Netzhaut, Zuckerkrankheit, Glaukom).

Als Energiequelle kann möglicherweise eine Solarbatterie benutzt werden bzw. verwerten diese Kontaktlinsen die Energie der Bewegung des Tränenfilms beim Zwinkern.

Selbstverständlich gibt es eine ganze Reihe von technischen Problemen, aber sie alle sind lösbar.