test wrapper

Kontaktlinsen: richtig einsetzen lernen

Es gibt einige sehbeeinträchtigte Menschen, die keine Kontaktlinsen unter einem Vorwand tragen wollen, dass sie Angst vor der Berührung ihrer Augen haben. Dafür gibt es einen Fachbegriff – Scotomaphobie, d. h. die Angst vor Erblindung. Lesen Sie unsere Ratschläge im folgenden Artikel, um zu lernen, wie man Augenlinsen schnell und leicht ein- und aussetzt.

Viele Menschen wollen keine Kontaktlinsen tragen, weil sie unter Angst leiden, ihre Augen zu fassen und befürchten, nie Linsen einsetzen zu können. Es ist aber nicht so schwierig, diese Angst, die in der Wissenschaft mit dem Fachbegriff “Scotomaphobie“ bezeichnet wird, zu überwinden und zu lernen, Kontaktlinsen schnell und unkompliziert einzusetzen. Folgen Sie einfach unseren Empfehlungen:

  1. Lassen Sie sich von einem Facharzt beraten. Es gibt keinen Grund, sich zu schämen, wenn es Ihnen nicht gelingt, Kontaktlinsen einzusetzen. Ihr Augenarzt erklärt Ihnen ausführlich das ganze Verfahren.
  2. Bevor Sie Ihre Kontaktlinsen berühren, waschen Sie Ihre Hände gründlich. Recht oft besteht das Problem mit dem Linseneinsetzen darin, dass man unbewusst Angst hat, seine Augen zu infizieren. Wenn diese Phobie zu stark ist, ist es ein spezielles Desinfektionsmittel für Hände zu benutzen.
  3. Nicht blinzeln! Oft bestärken Instinkte unsere Angst. Man versucht eine Kontaktlinse, die eigentlich ein Fremdkörper ist, an die Hornhaut zu setzen. Als Gegenreaktion schließen sich die Lider unwillkürlich. Deshalb muss man zuerst lernen, Augen zu entspannen, dann in die Ferne lange schauen bzw. anstarren.
  4. Trauen Sie sich! Während des Besuches eines Augenarztes fragen Sie ihn, wie viele von seinen Patienten Kontaktlinsen für die Korrektur der optischen Fehlsichtigkeit benutzen. Falls sie alle begriffen haben, wie man die Augenlinsen ein- und aussetzt, warum können Sie es nicht schaffen?

Es ist natürlich am schwierigsten, die Kontaktlinsen zum ersten Mal einzusetzen. Übung macht aber den Meister. In der Praxis kann man Linseneinsetzen mit dem Radfahren vergleichen: wenn man einmal Rad fahren gelernt hat, kann man das nie verlernen.